Therapiehof Hegau

Pferde- und tiergestützte Pädagogik für die Region Hegau & Bodensee

Therapiehof Hegau

Pferde- und tiergestützte Pädagogik für die Region Hegau & Bodensee

Angebote

Angebote

Pferdegestützte Therapie – pädagogische Angebote mit Tieren

Unsere Angebote erstrecken sich von der Pferdegestützten Psychotherapie über die Reittherapie (als additives Therapieverfahren) bis zu pädagogischen Gruppenangeboten für Kinder und Jugendliche.
Unser Wochenplan sieht in der Mehrzahl Einzeltherapien mit Pferd vor. Daneben bieten wir auch Klassen aus Förderschulen oder Gruppen aus dem Frühförder- oder Kindergartenbereich den Lernort Therapiehof an.

 

Besondere Angebote

Horse Kids®

Horse Kids® ist ein Einzeltherapeutisches Angebot für Kinder ab 3 Jahren mit Autismus-Spektrum-Störung. Mit dem Pferd vom Boden aus werden die Kinder an neue Reize und Interaktionen mit dem Pferd gewöhnt. Sie lernen, sich neuen Situationen zu stellen und mit positiver Unterstützung Handlungsabläufe darin zu erlernen. Im Sinne von TEACCH wird Raum und Zeit am Hof so gestaltet, dass das Kind viele Lernerfahrungen macht und Selbstständigkeit entwickelt. Weiterhin wird an den Kommunikationsmöglichkeiten durch Piktogramme in Anlehnung an PECS gearbeitet. Unterstützte Kommunikation wird ebenfalls genutzt, so dass das Kind lernt, mit der Therapeutin zu kommunizieren. Die analoge Kommunikation des Pferdes und vor allem auch das Reiten auf dem Pferd als Basalstimulation wurde in mehreren Einzelfallstudien innerhalb des Intensivprogramms HorseKids® untermauert. Stereotypien nehmen ab, Kommunikation und auch Sprachausdruck werden angebahnt, das Kind öffnet sich für neue Lernsituationen.

Traumapädagogische Begleitung mit Pferd

Auf dem Therapiehof Hegau werden Kinder vorrangig im Einzelsetting traumatherapeutisch und traumapädagogisch begleitet. Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen traumatisierenden Lebenshintergründen (häusliche Gewalt, Misshandlung, Missbrauch, Unfälle, schwere Erkrankungen auch der Geschwister oder Eltern, Hinterbliebene nach Todesfällen) werden mit den Tieren, im Schwerpunkt den Pferden, begleitet. Hierbei werden Ressourcen aktiviert und an der Stabilität der Klienten gearbeitet. Das Pferd bietet eine wertfreie Annahme und das Gefühl von Gehalten und Getragen werden. So kann es zu Nachreifungen auf emotionaler Ebene kommen wie auch zur emotionalen Öffnung. Mit verschiedenen Stabilisierungstechniken wird körperlich, sozial und psychisch an der Widerstandskraft gearbeitet. Auch Lifeline-Arbeit, Ego-State Arbeit bis hin zu Arbeit an Traumainhalten kann umgesetzt werden. Neben der Arbeit am und auf dem Pferd werden auch Sitzungen ohne Pferd umgesetzt. Selbstverständlich sind die Therapeutinnen traumapädagogisch und traumatherapeutisch geschult.

In der Honorargestaltung halten wir uns an die Vorgaben des Berufsverbandes für Fachkräfte Pferdegestützter Interventionen. Eine Übernahme der Pferdegestützten Therapie durch die gesetzlichen Krankenkassen ist in der Regel nicht möglich. Private Krankenkassen, Jugendämter, Fonds und Spendenfinanzierung sind möglich. Bitte fragen Sie uns dafür gerne an.

15

Jahre Therapieerfahrung

6000

Therapiestunden

4

Therapiepferde

8000

Stunden Therapiepferdeausbildung

Angebote
Team

Team

Therapeutinnen – Pferde – weitere Tiere

Dr. rer.nat. Annette Gomolla


Ehrenamtliche Geschäftsführerin und Gründerin von GREAT, Diplom-Psychologin und Erwachsenenbildnerin (M.A.).
Ausgebildet in unterschiedlichen therapeutischen Verfahrensweisen und Supervision arbeitet sie seit über 15 Jahren mit Pferden in der Reittherapie, Traumatherapie, Entwicklungsbegleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Weiterhin ist sie in der Erwachsenenbildung tätig mit Schwerpunkt auf Traumapädagogik und Pferdegestützten Interventionen. Sie ist im Vorstand des Berufsverbandes für Fachkräfte Pferdegestützter Interventionen e.V. (Berufsverband PI) und seit 2009 im wissenschaftlichen Beirat der Fachzeitschrift Mensch und Pferd international (Ernst Reinhardt Verlag).

Viktoria Zirpel


Psychologin (B.Sc.), Reittherapeutin (IPTh), Mitarbeiterin seit 2017 zur Unterstützung der Forschungs- und Therapiearbeit

Larissa Bär


Psychologin (M.Sc.), Reittherapeutin (IPTh), in Ausbildung zur Verhaltenstherapeutin, Doktorandin im Fachbereich klinische Neuropsychologie an der Universität Konstanz mit Forschungsprojekt zur Pferdegestützten Intervention

Bonita

Criollo, Stute, Jahrgang 2003


Geboren in Uruguay unter freiem Himmel ist Bonita (genannt Bonni) unser Fels in der Brandung. Sie ist besonders kommunikativ und interagiert viel mit dem Menschen. Sie ist ein Arbeitspferd, am liebsten mit viel Power im Gelände unterwegs kann sie doch besonders Menschen in emotionalen Krisen begleiten. Ein wundervolles Pferd mit einer großen Begabung für die Pferdegestützte Therapie.

Jill

Fjordpferd, Stute, Jahrgang 2004


Jill macht alles mit und ist offen für alle Menschen, die zu ihr kommen. Sie ist nicht nachtragend, immer im Hier und Jetzt und damit fordert sie unsere gesamte Aufmerksamkeit. Sie kann besonders ruhig sein, doch eigentlich ist sie eine ganz flotte, die gerne auch im Galopp unterwegs ist. Sie ist seit über 10 Jahren Therapiepferd und hat dabei nicht die Lust an der Arbeit verloren.

Karlson

Fjordpferd, Wallach, Jahrgang 2009


Karlson ist ein Herzensbub, unheimlich sanft und lieb, oft auch sehr sensibel und ganz fein zu reiten. Er ist eher ein wenig langsam unterwegs, dabei aber mit großer Hingabe. Er lässt sich wunderbar reiten und ist immer wieder unser „Mitarbeiter des Monats“.

Leif

Knabstrupper, Wallach, Jahrgang 1999


Leif ist unser „alter Hase“. Er war zehn Jahre lang ein Allround-Therapiepferd, ist ein schlauer und eigenwilliger Herr, sensibel und dennoch verlässlich. Leider ist er vor einigen Jahren erblindet und wird nicht mehr in der Therapie eingesetzt. Mit erfahrenen Personen dreht er gerne seine Runden, auch im Gelände. Er zeigt uns immer wieder, wieviel Kompetenzen Pferde haben.

Team
Features

Therapiehof Hegau

Professionelle psychologische Begleitung mit Tieren

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Unsere Pferdegestützten Angebote richten sind vor allem in Einzeltherapien an Menschen mit psychischen Erkrankungen und Entwicklungsstörungen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind willkommen. In einem Eingangsgespräch klären wir die Möglichkeiten der therapeutischen Begleitung.
Weitere tiergestützte Angebote werden in pädagogischen Projekten für Kinder und Jugendliche angeboten.

Wirkungsweise

Die Wirkung wird seit vielen Jahren wissenschaftlich erforscht.

Tiergestützte Therapie und Pädagogik basiert auf der Begegnung zwischen Tier und Mensch und der Beziehung, die zwischen den Lebewesen entstehen kann. Tiere können den Menschen auf einer körperlichen und emotionalen Ebene ansprechen. Die Wirkung wird seit vielen Jahren wissenschaftlich erforscht und zeigt eine Aufhellung der Stimmung, Regulierung der Gefühle und Öffnung zur Kommunikation.

Qualitätssicherung

Das Team am Therapiehof ist fachlich hoch qualifiziert.

Es besteht aus Psychologinnen, die pferdefachliche Nachweise besitzen und eine Weiterbildung durchlaufen haben, die vom Berufsverband für Fachkräfte Pferdegestützter Interventionen geprüft wurde. Der Berufsverband PI hat weiterhin den Hof zertifiziert als Fachstätte für Pferdegestützte Interventionen. Die Pferde unterliegen einem speziell für Therapiepferde aufgestellten Qualitätssystem in der Ausbildung, Haltung, Training und Einsatz.
Features
Therapiehof

Therapiehof Hegau


Der Therapiehof Hegau ist angegeliedert an einen landwirtschaftlichen Betrieb und unsere Therapiepferde leben in direkter Nachbarschaft mit einer Mutterkuhherde. Ein großer Stalltrakt bietet den Pferden viel Platz zum Laufen und Ausruhen, so können sie sich selbstbestimmt in ihrer Herde drinnen wie draußen aufhalten. Einige Stunden am Tag verbringen sie dann auch gemeinsam auf der Weide.

Der Therapiehof Hegau bietet neben dem großen Stallbereich mit einem großen Bereich für die Vorbereitung der Pferde einen Sandplatz sowie einen Warteraum für die Eltern und Klienten sowie einen Therapie- und Gruppenraum. Wichtig ist es uns, dass die Therapieangebote in geschützer Atmosphäre stattfinden. Die Lage direkt am Dorfrand als letztes Gebäude vor den Wiesen, Feldern und dem Schiener Berg bietet eine wunderbare und naturnahe Kulisse und die Möglichkeit, in den Therapiesitzungen auch in die Landschaft zu wandern.


Mitgliedschaft im Berufsverband für Fachkräfte Pferdegestützter Interventionen


Der Therapiehof Hegau ist eine Initiative vom German Research Center for Equine Assisted Therapie (GREAT), einer gemeinnützigen Unternehmergesellschaft.

So bietet der Therapiehof eine Kombination aus hochwertigen therapeutischen Angeboten mit Pferden und (zukünftig) auch weiteren Tieren sowie wissenschaftliche Studien, die zur Wirkung von Pferden in therapeutischen Settings durchgeführt werden.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterschiedlicher Hintergründe erhalten auf dem Therapiehof Hegau die Möglichkeit, psychologisch mit Pferden begleitet zu werden.

Therapiehof
news

Aktuelles

Wissenswertes und Neues rund um den Therapiehof

news
kontakt

Kontakt

Therapiehof Hegau

Staadäckerweg 25
D-78239 Worblingen

Telefon: +49 75 31 3 62 04 93
Fax: +49 75 31 3 62 04 96
E-Mail: info@therapiehof-hegau.de

Ihr Anfahrtsweg zu uns

Unterstützer

Für Pferdegestützte Therapie gibt es in Deutschland keine Regelfinanzierung. Wir sind zum Erhalt und weiteren Aufbau unserer Infrastruktur, der Versorgung der Pferde sowie der Finanzierung der Klienten regelmäßig auf Unterstützung angewiesen.

Einzelpersonen wie auch Firmen können unsere Arbeit unterstützen. Weitere Infos finden Sie auf der Seite von GREAT gUG.

Hauptsponsoren

Weitere Sponsoren & Förderer

kontakt

Bleiben Sie in
Kontakt mit uns!